Artikel

Figurtypen: welche Kleidung für meinen Figurtyp?

Figurtypen: welche Kleidung für meinen Figurtyp? - Mirawella.de Blog

Vielleicht befindest Du dich in einer Situation, in der Du Deine Garderobe auf den neuesten Stand bringen willst, aber die bewährten Farben und Stile bereits langweilig sind, oder Du gerade festgestellt hast, dass sie Dir nicht stehen. Du willst etwas Neues ausprobieren, hast aber Angst, beim Kauf einen Fehler zu machen? Du musst kein Geld für einen Stylisten ausgeben: Wir zeigen Dir, wie Du die richtige Kleidung auswählst, in der Du am besten aussehen wirst. Dies sind grundlegende Tipps, die Du sofort anwenden kannst.

Welche Figurtypen gibt es

Als erstes musst Du Deinen Figurtyp bestimmen. Üblicherweise gibt es fünf:

  1. Dreiecks-Typ (breite Schultern und schmales Becken, wie Angelina Jolie);
  2. Sanduhr-Typ (gleiches Volumen an Schultern und Hüften, im Kontrast zu einer schlanken Taille, wie Kim Kardashian);
  3. Birnen-Typ (eine nach unten breiter werdende Figur mit schmaleren Schultern und breiten Hüften, wie Beyoncé);
  4. Rechteck-Typ (Schultern, Taille und Hüften etwa gleich breit wie Kate Middleton und Gwyneth Paltrow);
  5. Apfel-Typ (gerundete Schultern und Hüften, eine undefinierte Taille und eher schlanke Beine wie Reese Witherspoon).

Um Deinen eigenen Typ besser einschätzen zu können, kannst Du Deinen Körpertyp mit dem Rollmaßband messen. Messe zunächst die Schulterbreite: lege das Rollmaßband in die Mitte einer Schulter (der Einfachheit halber ist dies der Punkt, an dem der Ärmel an Deinem Hemd beginnt) und ziehe es bis zur Mitte der anderen Schulter. Dann messe die Breite Deiner Hüften: Spanne das Maßband von der Seite der einen Hüfte zur Seite der anderen. Vergleiche nun die Ergebnisse der Messung. Wenn Deine Schultern breiter sind, gehörst Du zum Dreieck-Typ. Wenn Deine Hüften breiter sind, bist Du ein Birnentyp. Wenn die Werte der Schultern und Hüfte gleich sind, musst Du zusätzlich das Volumen der Taille ermitteln. Dadurch erfährst Du, zu welchem der drei verbleibenden Figurentypen Du gehörst.

Wenn Du kein Maßband zur Hand hast, vergleiche einfach die Größen von Bluse und Hose: Fällt Dein Oberkörper eine Nummer größer aus, bist Du ein Dreicks-Typ, fällt er kleiner aus, hast Du einen Birnen-Körpertyp.

Hast Du Deinen Typ gefunden?

Dann lasse uns zum Wesentlichen kommen! Finde das Teil (oder die Teile) Deines Körpers, die Du am vorteilhaftesten findest. Du musst in Deinem Look hervorgehoben werden. Wenn Du eine schöne Taille hast (Sanduhr-Typ), dann lenke die Aufmerksamkeit darauf mit einer taillierten Silhouette, einem Gürtel (vorzugsweise nicht zu dünn) oder einem Aufdruck in diesem Bereich. Gleichzeitig solltest Du Deine Hüften und Deine Brust nicht mit sackartiger Kleidung verstecken, da dies den Effekt von Übergewicht erzeugt. Für vollschlanke Sanduhr-Typ-Frauen ist es besser, halb anliegende Teile aus einem nicht sehr dichten Stoff zu wählen, damit die Figur nicht überladen wirkt.

Wenn Du einen athletischen Körperbau hast (Rechteck-Typ), ist ein Akzent auf die Taille angebracht (A-Linie Rock und bunte Röcke sind besonders passend). Du kannst es auch auf die Schultern (indem Du sie öffnest oder einen voluminösen Ärmel wählst), die Brust (durch einen etwas tieferen Ausschnitt, einen Aufdruck oder Accessoires in diesem Bereich) oder die Beine (durch die Wahl eines kurzen Rocks, Kleides oder Shorts) verlagern. Kleid Gerda und Kleid Ivy sind etwas, das Dir bestimmt gefallen wird. Diese Kleider betonen nicht nur vorteilhaft Deine Figur, sondern verleihen Deinem Look auch Luftigkeit, dank des bauschigen Rocks, und Eleganz, dank des sorgfältig verzierten Oberteils.

Für diejenigen, die eine Dreiecks-Typ Figur haben, raten wir, die Aufmerksamkeit von den Schultern auf die Hüften (hier kannst Du helle Farben, Aufdrucke, enge Stoffe verwenden), Taille, Brust oder Beine zu verlagern. Wähle Deine Kleidung möglichst einfarbig, an den Schultern halb tailliert oder mit Raglanärmel. Vergesse die Schulterpolster und die abgesenkte Schulterlinie. Von den langen Styles sind Dreiecks-Typen und Rechteck-Typen perfekt für Kleid Martha.

Frauen mit birnenförmiger Figur wird empfohlen, den zierlichen Oberkörper mit hellen Details, auffälligen Aufdrucken oder helleren Stofftönen zu betonen. Große Accessoires, übergroße Schals und Mützen sind gute Optionen. Um Deine Figur auszugleichen, befolge diesen einfachen Regeln:

  1. Entscheide Dich für eine taillierte Silhouette
  2. Vermeiden es, Deine Hüften in irgendeiner Weise zu betonen (sei es durch Farbe – geblümter Rock und gestreifter Rock sind eher Tabus für Dich – oder durch Kleidungsdetails).

Wie bei dem Sanduhr-Typ ist es besser, auf dicke Stoffe im Hüftbereich zu verzichten, um die Figur nicht optisch zu beschweren. Dünnen Riemen der Schuhe sind auch nicht geeignet, wenn Du nicht mit einem schlanken Knöchel prahlen kannst.

Für Frauen mit der Apfel-Typ Figur (in der Regel mit perfekten Beinen), raten wir Dir auf dünne Riemen auf Schuhe und Stilettos einen Blick zu werfen. Deine Schultern und Deine Brust verdienen besondere Aufmerksamkeit von anderen – nutze die oben in diesem Artikel erwähnte Empfehlung, und betone sie. Da in Deinem Fall zusätzliches Volumen im Bereich des Bauches und der Hüften unerwünscht ist, auch wenn es modisch wäre, stecke Deine Bluse nicht in einen Rock oder eine Hose. Verzichte aus demselben Grund auf verkürzte Mäntel oder Jacken – sie lassen Deine Figur eckiger wirken.

Wir hoffen, dass Du unsere Empfehlungen hilfreich findest. Mit der Wahl von Kleidung, die zu Deinem Körpertyp passt, hast Du schon die Hälfte der Arbeit erledigt. Und damit diese Kleidung auch perfekt sitzt, vertraue auf den Mirawella.de – Online Shop für Damenbekleidung nach Maß.

5 2 votes
Article Rating

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments